Die Motorradfahrer - Wallfahrt in Kevelaer von Samstag, 19. Juli 2003 bis Sonntag 20. Juli 2003 in Kevelaer / Ndrh.

Bitte die Info (lins in der Buttonzeile) unter Copyright beachten !


Eine jährliche Veranstaltung die sich Biker nicht entgehen lassen sollten.
In diesem Jahr war der Zeltplatz: „Zum Einhorn“ (wie im letzten Jahr, Zufahrt jedoch über Twistedener Str.).
Hier die wichtigsten Informationen zum Ablauf: (ich habe hier die Drumrumereignisse die nicht so interessant sind weggelassen)

Bereits am Freitagabend (18.07.03) - Life-Musik mit der Band Eulenspiegel.


Samstag, 19.07.:
Am Samstag gibt es ab 9 uhr Frühstück, um 13 Uhr dann der der offizielle Beginn der Wallfahrt mit einer Begrüßungsfahrt im Konvoi zum Kapellenplatz, sowie kurzer Andacht und anschließend zurück zum Zeltplatz.
Die Mittagsfahrt wurde in diesem Jahr bezüglich der Hitze nicht gefahren
Um 20.00 Uhr dann die sogenannte Lichterprozession, die von den Bikern Lichterfahrt genannt wird - zur Gnadenkapelle, anschließend zurück zum Zeltplatz.
Siehe weiter unten ... (ich habe einige Bilder un Eindrücke geschildert)
Zum Abschluß gemütlicher Abend in der Zeltstadt mit Life-Musik der Gruppe Six in the fridge (sprich, Liveband, gute Spimmung (nicht ganz trocken) - aber friedlich...


Sonntag, 20.07.:
Ab 8.00 Uhr: Frühstück und um 11 Uhr ein Wortgottesdienst in der Zeltstadt und um 13 Uhr die gemeinsame Fahrt zur Verabschiedung und Segnung der "Teilnehmer und Maschinen" auf dem Kapellenplatz.


Es wurde auch eine Kostenbeteiligung (Platz, Band, Bühne, Strom, Wasser, Müll, Gebühren usw.) erhoben, je Person 2,50€ und je Motorrad 5€ für beide Tage.
Flaschen und Gläser sind auf dem Zeltplatz verboten (es wurde kontrolliert) - naja, es soll halt zum einen dort gekauft werden und zum anderen eben wegen dem Glas!
Es gab Wertmarken zu je 1,70€ - pro Marke 1 Getränk oder ein Würstchen, 2 Marken für ein kleines Essen und 3 für ein großes Frühstück - also für eine solche Veranstaltung noch im Ramen :-)
Aufgrund der Bodenbeschaffenheit durfte der Platz regulär mit dem PKW oder Wohnmobilen/Wohnwagen nicht befahren werden und es bestand Helmpflicht, an die sich aber eher wenige Biker gehalten haben.


So, aber nun einige Eindrücke, wobei man die Wallfahrt wirklich live erleben muß, denn eine wirkliche Eindrucksvermittlung ist bei "einigen tausend" Motorrädern kaum möglich!

Um ca 19.15 Uhr fuhren mein Vater und ich Richtung Kevelaer und um 17.30 uhr dort angekommen war schon (so dachten wir) die Hölle los.
Wie wir dachten (am Ende der Kolonne) mit unseren beiden

Vor uns sag es so aus ...

 

 

 

 

Ein Ende war wirklich nicht zu sehen

Wer knöttert denn da neben mir ? ---- auch nicht schlecht :-)

Hinter uns (dachten wir) das Ende der Kolonne

Es wurden mehr ...

und mehr

Am Ende war sogar der Gehweg zu und die Kreuzung lief über so das alle Nebenstrassen zum Motorradstellplatz umfunktioniert wurden ... WAHNSINN !


Ich hätte gerne Bilder von der Kolonnenfahrt gemacht, aber vom Moped aus zu knipsen ist schwer möglich, doch eines sage ich Euch - es war einfach KLASSE !

Auf dem Kapellenplatz angekommen streikte die alte CB 500 Four meines Vaters durch die unsagbare Hitze (36Grad und dann Stop´n go)

Wir hielten leicht neben der Kapelle da auch meine XV zum anspringen kaum noch zu bewegen war


Die Motorradkolonne nam kein Ende und im Vergleich zum Vorjahr dauerte die Einfaht 20 Minuten länger

 

 

 

 

Es waren nicht nur Biker

 

Sondern natürlich auch Bikerinnen

Nebst solcher seltsamen Gefährte

 

Nach der Messe ging es zum Zeltplatz

 

Ein riesiges Gelände und dort gab es nebst feuchter Nahrung auch würstchen und Co

Und Livemusik

Ein wunderschöner Tag & Abend den ich jedem Biker nur empfehlen kann !!!


Kommender Termin ist wenn geklärt unter http://www.kevelaer.de zu finden


Sollte sich hier auf meinen Bildern ein Biker wiederfinden der eine Veröffentlichung nicht wünscht, bitte an mich wenden und ich entferne das Bild!