Die Motorradfahrer - Wallfahrt in Kevelaer
17 - 19. Juli 2009

Bitte die Info (lins in der Buttonzeile) unter Copyright beachten !
Sollte sich hier ein Biker wieder finden der zufällig aufs Bild geraten ist und dies nicht wünscht - bitte Mail mit Legitimierung an mich und ich entferne das Bild!

....ZWEI JAHREsind vergangen, in dem man sich auf die MoWa gefreut hatte...
Letztes Jahr fiel die MoWa für uns sprichwörtlich ins Wasser und auch dieses Jahr sah es alles andere als gut aus.
Gewitter und Sturm war gemeldet, doch wie hieß es schon vor 2 Jahren "GOTT MUSS EIN BIKER SEIN" :-)

Wir trafen uns Freitag hier vor Ort zum Frühstück & zur Krisensitzung, denn nachdem wir zwar die Mopeds schon bepackt hatten, sah es einfach nur nach Schlechtwetter aus.
Wir beschlossen dennoch, es zu wagen.
Meine Motte mit wenig Gepäck, da hierzu absolut ungeeignet

Thomas 535 hingegen als echter LASTENESEL (Sieht so weniger aus als in natura)

Man hätte nach Eintreffen von Tom/DT80, Vater mit Silvia/CB500F und Cato/Trude denken können, es kann los gehen, aber was war....
Meine Motte wollte nicht und hatte, wie vor einigen Tagen das Problem, das der hintere Zylinder kein Benzin bekommt.
Ich hätte reinbeißen können, habe recht deutlich gemeckert und war drauf und dran mir eine Tüte Sicherungen einzupacken und mit dem Elektrikproblemmoped eines anderen Viragoristen zu fahren.
Nach Androhung von "ich drück das Bike in die Presse" und 2 fachen Vergaseröffnen, Drucklüften etc lief die Motte wieder...

Wir kamen trocken und sogar leichter Sonne nach Weihrauchcity
Dort hieß es nach Wahl der richtigen Stelle...

...erstmal "aufbauen"

Fertig...

Der Wetterbericht hatte nicht nur Leute von uns abgehalten, sondern auch viele andere Biker
So war der Zeltplatz gegen 15.30 uhr noch recht frei

Kurzerhand hatten wir dennoch die Idee, das Forumbanner an Caros Zelt zu binden, welches Thomas noch schnell holte

Erstmal die wichtigen Dinge... GRILLEN

Im übrigen reichte der 7€ Grill für 6 Leute, auch wenns nicht so geplant war...
Unsere Nachbarn hatten echte Grillanwurfprobleme und wir haben die Glut dann exportiert, so das sie ebenfalls grillen konnten gg*

Von wegen "Unwetter".... es war herrlich

Langsam aber sicher füllte sich die Zeltstadt, wobei die Meisten erst Samstag angekommen sind

Die Zeit war einfach irreschnell um und ruck zuck war es auch schon Samstag
Nach einem guten Frühstück in der Zeltstadt ging es dann auf zur Begrüßungsfahrt, zu der auch Reiner zu uns gestoßen war
Aber nicht nur Reiner, sondern auch Martin
Wer Martin ist???? ja das habe ich auch gefragt.... sein Sohn ist im Viragoforum und nachdem er das Banner gesehen hatte, war er dann mit bei uns :-)

LEIDER gibt es von der Ausfahrt quasi keine Bilder, weil die Kamera gesponnen hat :-(

 

Aber Videos von der einfahrt auf den Kapellenplatz

 

 

 

 

 

Hier trafen wir dann unter anderem auf Hartmut, Jutta, Michael & Kids, sowie Reiners Mutter

Gegen Nachmittag trennten wir uns wieder und es ging zurück zur Zeltstadt und da haben wir uns natürlich ganz genau umgeschaut und etwas gegessen.
Wieder war das Wetter einfach herrlich und aus allen Ecken hörte man Sprüche wie "ja wenn man dem Wetterbericht vertraut hätte etc gg*
2 weitere Leute kamen dann noch auf mich/uns bezüglich des Forumbanners zu :-)

Gegen frühen Abend tauchte Reiner dann mit Sabrina wieder auf (rechts + links im Bild) und alles bereitete sich auf die Lichterfahrt vor, außer mir, da ich die Strecke Rückentechnisch nicht mitfahren wollte, dafür in der Zeit Freunde in Kevelaer besuchen.
Allerdings hatte ich irgendwann Tom im Schlepp, der bezüglich Motorölnachschuborganisation die Anderen verloren hatte.
So hatten wir Spass incl einem Teil unserer Zeltnachbarn und die Anderen natürlich bei der Ausfahrt :-)

 

Traumschön so im Sonnenuntergang, gell :-)


Nach der Abendausfahrt trafen wir alle wieder zusammen und hier hieß es dann nur noch den Abend genießen
Die Band war OK (Al Gusto hat mir persönlich besser gefallen)

Das war aber mittlerweile auch wurscht, denn nachdem die Anderen schon müde gegen 0.30 Uhr in die Zelte gekrabbelt sind, haben Thomas, Tom und meinereiner so ca bis 3Uhr ausgehalten und auf unerklärliche Art und Weise sind 1 Fl Bacardi und 1,5 Flaschen Whisky verschwunden gg*

Schlechtes Foto der Beiden, aber es lässt erahnen das wir Fun hatten

Sonntag Morgen wurden wir wach als es regnete (bis auf Tom´s Zelt hielten alle Zelte dicht), aber als wir alle zum großen Zelt sind um zu Frühstücken, hatte es auch schon aufgehört und die Sonne kam raus :-)

Wir waren alle einfach groggi und beschlossen zu packen und ich für meinen Teil fuhr danach schonmal nach Hause vor, da wir die Sachen mit dem Auto holen wollten.
Ich zog dann doch nach 1/2 Strecke den Wechsel von der Bundesstrasse auf die Feldwege hintenrum vor (irgendwas wirkte wohl nach - grins)

Alles in allem einfach wieder klasse und hat mächtig Spass gemacht

Tja... es ist und bleibt so...

Die MoWa kann man sowieso nicht beschreiben, man muß sie erleben :-)

Hier noch ein Bild von der Mo-Wa Seite mit einigen von uns (Es wurde eine Copyright-Erlaubnis erteilt)